Grundschule Halen

ABC-Liste

Advent

Die Adventszeit ist für die Kinder und auch für die Lehrkräfte eine sehr intensive Zeit mit vielen Feiern und Auftritten.
Interne Veranstaltungen: In der Adventszeit feiern wir jeden Montagmorgen schulintern, der Wochenabschluss findet am letzten Schultag vor Weihnachten ebenfalls intern statt. Der Nikolaus besucht die Schulkinder um den 5./6. Dezember herum.
Öffentliche Veranstaltungen: Alle Klassen laden zu einer nachmittäglichen Feier in der Adventszeit ein. Am ersten oder zweiten Adventssonntag gestalten wir die Vorabendmesse. Zusätzlich beteiligen wir uns an der Weihnachtsfeiern der Senioren.
nach oben

AGs

Unser Angebot an Arbeitsgemeinschaften ist sehr vielfältig. Als kleine Schule können wir aber immer nur 3 bis 4 AGs gleichzeitig anbieten. Folgende Arbeitsgemeinschaften gibt es bei uns regelmäßig:
Computer
Schülerzeitung
Kunst
Plattdeutsch
Sport
Tanz
Technik
Töpfern
Schach
nach oben

Anmeldung/Einschulung

Wenn Sie in Halen wohnen und ordnungsgemäß bei der Gemeinde gemeldet sind, läuft die Schulanmeldung folgendermaßen ab:
Sie und Ihr Kind werden erstmalig im Mai des Vorjahres zur Sprachstandsfeststellung eingeladen. Bei gravierenden Problemen mit der deutschen Sprache wird Ihr Kind dann im Jahr vor der Einschulung von uns gefördert. Vor der Einschulung werden alle Kinder getestet, damit wir gezielt fördern können. Im letzten Halbjahr vor der Einschulung findet noch eine schulärztliche Untersuchung durch das Gesundheitsamt Cloppenburg statt.
Die eigentliche Einschulung findet am ersten Samstagmorgen nach Schuljahresbeginn statt. (Der Einschulungstermin 2015 ist Samstag, 05.09. um 10.00 Uhr.)
nach oben

Ansprechpartner

Wir wollen nicht unbedingt täglich Elterngespräche führen. Wenn etwas anliegt, möchten wir aber unbedingt angesprochen werden.
Sie erhalten von uns alle Telefonnummern.
Sie können sie auch bei mir erfragen: Anja Beckermann (kommissarische Schulleiterin) 04473 1765 (Schule) oder 04478 6247 (privat)

nach oben

 

ansteckende Krankheiten

Wenn Ihr Kind eine ansteckende Infektionskrankheit hat, kann es in der Schule andere Kinder, Lehrer und Betreuungskräfte anstecken. Deswegen bestimmt das Infektionsschutzgesetz, dass ihr Kind die Schule nicht besuchen darf, wenn es an einer schweren Infektion erkrankt ist. Das Gesetz nennt hier Cholera, Typhus, Diphterie, Tuberkulose und Durchfall nach EHEC-Bakterien. Alle diese Krankheiten kommen bei uns nur sehr vereinzelt vor. Außerdem nennt das Gesetz noch das virusbedingte hämorrhagische Fieber, Pest und Kinderlähmung. Diese Krankheiten kommen in Deutschland eigentlich nicht vor.
Ihr Kind darf die Schule ebenfalls nicht besuchen, wenn eine Infektionskrankheit vorliegt, die in Einzelfällen schwer und kompliziert verlaufen kann: Solche Krankheiten sind Keuchhusten, Masern, Mumps, Scharlach, Windpocken, Hirnhautentzündung durch Hib-Bakterien, Meningokokken-Infektionen, Krätze, ansteckende Borkenflechte, Hepatitis A und bakterielle Ruhr und Kopflausbefall, wenn die Behandlung noch nicht abgeschlossen ist.
Wir bitten Sie darum, bei ernsthaften Erkrankungen, den Rat Ihres Haus- oder Kinderarztes in Anspruch zu nehmen. Er kann dann darüber Auskunft geben, ob eine Erkrankung vorliegt, die den Besuch einer Gemeinschaftseinrichtung untersagt. Sollte Ihr Kind eine ansteckende Krankheit haben, benachrichtigen Sie uns bitte unverzüglich. Ihr Kind könnte vor Ausbruch der Krankheit Spielkameraden, Mitschüler oder Personal angesteckt haben. In einem solchen Fall müssen wir die Eltern der anderen Kinder anonym über das Vorliegen einer ansteckenden informieren. Schicken Sie Ihr Kind nicht einfach so zur Schule, wenn Sie den Verdacht haben, es könnte eine ansteckende Krankheit haben!

nach oben

 

Betreuung

Die Grundschule Halen ist verlässlich: Die Kinder der Grundschule Halen haben in den Jahrgängen 1 und 2 an jedem Schultag von 7.45 Uhr bis 11:45 Uhr Unterricht, anschließend können sie eine weitere Stunde betreut werden. Dritt- und Viertklässler werden von 7:45 -12:45 Uhr unterrichtet.
Im Anschluss können die Schulkinder bis 15:00 Uhr an der Nachmittagsbetreuung teilnehmen. Sie bekommen dann ein warmes Mittagessen und werden bei der Anfertigung der Hausaufgaben unterstützt.
Sprechen Sie bei Fragen die Lehr- oder Betreuungskräfte an.

nach oben

 

Bus/Busfahrkarten

Jede/r Schüler/in, die/der mehr als 2 km von der Schule entfernt wohnt, hat Anspruch auf Schülerbeförderung und erhält, wenn alles glatt läuft, von der Schule eine Busfahrkarte. Wir kümmern uns bei Problemen um die Busfahrkarte.
Für die Schülerbeförderung ist der Landkreis Cloppenburg (04471/15-0) zuständig. Frau Lockwald vom Schul- und Kulturamt ist im Moment die richtige Ansprechpartnerin (04471/15-150).

nach oben

 

Elternabend

Jede Klassenlehrerin führt zu Anfang des Schuljahres einen Elternabend durch, bei dem Sie über wichtige Unterrichtsinhalte und über besondere Veranstaltungen informiert werden. Im ersten und dritten Schuljahr werden ebenfalls Elternvertreter gewählt. Bitte kommen Sie zu allen Elternabenden, um über alle Klassenangelegenheiten informiert zu sein.

nach oben

 

Elternvertreter

Jährlich werden im ersten und dritten Schuljahr zwei Elternvertreter für jede Klasse gewählt. Diese werden zu jeder Klassenkonferenz (in der Regel vor den Zeugnissen) eingeladen. Aus diesen Elternvertretern wird ein/eine Vorsitzende und ein/eine Stellvertreter/in gewählt. Diese vertreten die Grundschule Halen auf Gemeindeebene und eventuell darüber hinaus. Der/die jeweilige Vorsitzende wird über aktuelle Veränderungen in unserer Schule auch außerhalb von Konferenzen informiert. Aus der Reihe der Elternvertreter kommen ebenfalls die Teilnehmer an der Gesamtkonferenz und am Schulvorstand.

nach oben

 

Ferien

Ferientermine

Ferientermine im Schuljahr 2018/2019 

Halbjahresferien 2019 Do. 31.1. – Fr. 1.2.
Ostern 2019 Mo. 8.4. – Di. 23.4.
Tag nach Himmelfahrt 2019 Fr. 31.5.
Pfingsten 2019 Di. 11.6.

Ferientermine im Schuljahr 2019/2020
Sommer 2019 
Do. 4.7. – Mi. 14.8.
Herbst 2019 Fr. 4.10. – Fr. 18.10.
Weihnachten 2019/2020 Mo. 23.12. – Mo. 6.1.
Halbjahresferien 2020 Mo. 3.2. – Di. 4.2.
Ostern 2020 Mo. 30.3. – Di. 14.4.
Tag nach Himmelfahrt 2020 Fr. 22.5.
Pfingsten 2020 Di. 2.6.

Ferientermine im Schuljahr 2020/2021
Sommer 2020
 Do. 16.7. – Mi. 26.8.
Herbst 2020 Mo. 12.10. – Fr. 23.10.
Weihnachten 2020/2021 Mi. 23.12. – Fr. 8.1.
Halbjahresferien 2021 Mo. 1.2. – Di. 2.2.
Ostern 2021 Mo. 29.3. – Fr. 9.4.
Tag nach Himmelfahrt 2021 Fr. 14.5.
Pfingsten 2021 Di. 25.5.

nach oben

 

Fundsachen

Wir haben eine Fundsachenkiste. Diese steht in einer der Umkleidekabinen. Bei Überfüllung künden wir eine Abgabe in eine Altkleidersammlung an, zeigen die Fundsachen aber noch einmal auf einem Wochenabschluss. Jacken und Sportbeutel finden sich oft auch in den Fluren an den Garderobehaken. Schlüssel, Geldbörsen oder Handys bewahren wir auf. Bitte sprechen Sie uns an.

nach oben

 

Gottesdienste

Im Moment sind etwas über 50% unserer Kinder katholisch. Unsere Schule ist daher, um allen Kindern und Familien gerecht zu werden, in erster Linie nicht katholisch, sondern christlich geprägt. Wichtige schulische Ereignisse wie Einschulung oder Schuljahresabschluss beginnen wir mit einem (ökumenischen) Wortgottesdienst.
Gelegentlich (regelmäßig in der Adventszeit und zur Erstkommunion) gestalten wir auch einen Gottesdienst in der Haler Kirche. Wir freuen uns dabei über jedes – auch über jedes nichtkatholische – Kind, das zum Gottesdienst kommst, damit wir auch einen kräftigen Kinderchor dabei haben.

nach oben

 

Gesamtkonferenz

Seit es der Einführung der Eigenverantwortlichen Schule hat die Gesamtkonferenz an Bedeutung verloren. Sie ist aber immer noch die Versammlung, bei der alle an der Unterrichts- und Erziehungsarbeit der Schule Beteiligten in pädagogischen Angelegenheiten zusammenwirken. Folgendes steht dazu (gekürzt) im Schulgesetz:
Die Gesamtkonferenz entscheidet, soweit nicht die Zuständigkeit einer Teilkonferenz gegeben ist, über das Schulprogramm, die Schulordnung und über Grundsätze für Leistungsbewertung, Klassenarbeiten und Hausaufgaben. An der Gesamtkonferenz nehmen einige gewählte Konferenzteilnehmer aus den Reihen der Elternvertreter teil.

nach oben

 

Hausaufgaben

Hausaufgaben an der Grundschule sollten im Unterricht so vorbereitet sein, dass die Kinder sie weitgehend selbstständig lösen können. Hausaufgaben werden in der Schule angemessen gewürdigt. Jedes Grundschulkind muss noch viel spielen können. Die Hausaufgaben sollen daher durchschnittlich nicht länger als 30 Minuten dauern. Fast alle Lehrkräfte an der Grundschule Halen haben schulpflichtige Kinder. Wir wissen daher, wie belastend Hausaufgaben für eine Familie sein können. Sprechen sie uns bei Problemen an. Es gibt viele Lösungen: Kinder können individuelle oder reduzierte Hausaufgaben aufbekommen. Auch eine Teilnahme an unserer Hausaufgabenbetreuung kann den Druck von der Familie nehmen.

nach oben

 

Karneval

Wir haben früher Karneval in der Schule gefeiert. Selbst wenn wir am Rosenmontag mit zwei Stunden Unterricht starteten, waren uns und den Kindern die drei anschließenden Stunden zu lang. Wir sind dazu übergegangen, den Rosenmontag in der Spielscheune „Rämmi Dämmi Kinderland“ in Wildeshausen zu verbringen. Alle Kinder sind nach den trüben Wintertagen bewegungshungrig, man kann sich für den Ausflug verkleiden, muss es aber nicht.

nach oben

 

Klassenfahrt

Das vierte Schuljahr macht zwischen Sommer- und Herbstferien eine Klassenfahrt. Wir sind beim Ziel der Klassenfahrt nicht festgelegt: In den letzten Jahren waren wir an der Thülsfelder Talsperre, am Dümmer und beim Stift Börstel. Ein Klassenfahrtsziel hat sich allerdings als besonders vorteilhaft herausgestellt: In den letzten Jahren sind wir meistens zum Schullandheim in Bissel gefahren. Diese Fahrt verursacht für die Eltern erheblich weniger Kosten als die anderen Ziele, weil Bissel mit dem Fahrrad erreichbar ist und die möglichen Programmpunkte umsonst oder sehr günstig sind.
Wir legen uns allerdings nicht fest: Es hat schon Klassen gegeben, mit denen uns das Rad fahren zu gefährlich war. Dann planen wir eine Klassenfahrt natürlich anders.

nach oben

 

Klassenkonferenz

Die Elternvertreter der Klasse werden zu den Klassenkonferenzen eingeladen. Diese finden halbjährlich vor der Zeugnisausgabe statt. Die Konferenz beschließt die Bewertungen für das Arbeits- und Sozialverhalten, alle Zeugnisbemerkungen und entscheidet über die Versetzung aller Schülerinnen und Schüler.
Darüber hinaus entscheidet die Klassenkonferenz auch über den Wechsel in eine andere Schulform, über besondere Ordnungsmaßnahmen, die Aussetzung von Rechtschreibnoten oder Erleichterungen in den Fächern Mathe oder Deutsch.

nach oben

 

Klimaschutz

Wir halten unsere Schüler dazu an, Strom zu sparen, in den Pausen zu Lüften und danach die Fenster wieder zu schließen. Der sparsame Umgang mit Wasser sollte selbstverständlich sein.

nach oben

 

Krankmeldung

Wir möchten direkt am ersten Schultag vor Schulbeginn (zwischen 7.15 Uhr und 7.40 Uhr) über die Erkrankung Ihres Kindes informiert werden. Diese telefonische Abmeldung durch einen Elternteil reicht aus. Es ist in der Regel keine zusätzliche ärztliche Bescheinigung erforderlich.
Zusätzlich zur Krankmeldung wissen wir dadurch, dass jedes Kind gut in der Schule angekommen ist.

nach oben

 

Läuse

Gelegentlich gibt es in öffentlichen Einrichtungen ein Läuseproblem. Wenn bei einem Kind Läuse aufgetreten sind, bitten wir deswegen zunächst um eine Meldung an die Schule. Wir informieren dann alle Klassenkameraden und bitten darum, dass in den Familien auf Läuse geachtet wird.
Bekommen wir eine Läuseplage nicht in den Griff, schalten wir das Gesundheitsamt mit ein – es haben auch schon einmal Krankenschwestern alle Kinder auf Läuse untersucht.

nach oben

 

Parken

Der Lehrerparkplatz vor dem Schuleingang darf auf Beschluss des Schulvorstandes nicht von Eltern nicht benutzt werden. Hier ist es schon häufig zu gefährlichen Begegnungen gekommen.
Gute Parkmöglichkeiten gibt es am Brinkgarten (Fahrradständer) und auf der Bushaltestelle. Wenn diese voll ist, muss man notfalls in der Marienstraße (weiter in Richtung Kirche) parken. Sehr gefährlich ist es, gegenüber der Schule zu parken und die Kinder die Straße allein überqueren zu lassen. Mit ein paar Schritten Fußweg sind Sie und Ihr Kind viel sicherer unterwegs. Mit etwas gutem Willen lassen sich auch in Stoßzeiten freie Stellen finden, an denen Ihr Fahrzeug niemanden behindert.

nach oben

 

Schulvorstand

Der Schulvorstand ist das Gremium, in dem die Eltern an entscheidender Stelle über alle Schulangelegenheiten mitreden können. Entschieden wird dort unter Anderem über folgende Sachverhalte:
– die Inanspruchnahme der im Rahmen der Eigenverantwortlichkeit eingeräumten Entscheidungsspielräume,
– die Zusammenarbeit mit anderen Schulen,
– die Führung einer Eingangsstufe,
– die Mitwirkung bei der Besetzung einer Schulleiterstelle,
– die Ausgestaltung der Stundentafel,
– Grundsätze für
a) die Tätigkeit der pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Grundschulen,
b) die Durchführung von Projektwochen,
c) die Werbung und das Sponsoring in der Schule und
d) die jährliche Überprüfung der Arbeit der Schule nach § 32 Abs. 3Der Schulvorstand der Grundschule Halen besteht aus dem Schulleiter, 3 Vertreterinnen des Kollegiums und 4 Vertreterinnen bzw. Vertretern aus der Elternschaft. Alle Mitglieder haben gewählte Vertreter.
Der Schulvorstand tagt in der Regel etwa 4 mal im Jahr.
Unser Schulvorstand hat schon einiges bewegt und dazu beigetragen, dass unsere Schule sich verbessert. Sprechen Sie die Mitglieder des Schulvorstandes bei Bedarf an – sie können wirkliche etwas bewegen.

nach oben

 

Schwimmen

In der Grundschule Halen nehmen die Kinder ab dem zweiten Schuljahr am wöchentlichen Schwimmunterricht teil. Dazu fährt ein Schwimmbus dienstags zum Emsteker Schwimmbad. Verantwortlich für den Unterricht ist immer eine Lehrkraft mit einer Rettungsschwimmerausbildung. Zusätzlich ist die erfahrene DLRG-Ausbilderin Iris Wegmann unsere Schwimmbegleitung.
Wir gewährleisten, dass jedes Kind am Ende der Grundschulzeit sicher schwimmen kann. Dafür muss aber eine regelmäßige Teilnahme am Schwimmunterricht gewährleistet sein. Wir bitten daher darum, Ihr Kind nicht wegen Kleinigkeiten krank zu melden.

nach oben

 

Sprachstandsfeststellung

Der erste offizielle Kontakt zur schule ist die Sprachstandsfeststellung. Sie und Ihr Kind werden erstmalig im Mai des Vorjahres zur eingeladen. Bei gravierenden Problemen mit der deutschen Sprache wird Ihr Kind dann im Jahr vor der Einschulung von uns gefördert.

nach oben

 

Theaterfahrt

Einmal jährlich fahren wir ins Theater. Mindestens einmal in der Schulzeit soll dabei das beeindruckende „Große Haus“ in Oldenburg besucht werden.
Eine Heranführung an Theaterstücke gehört für uns zur kulturellen Bildung dazu. Wir möchten gerne, dass auch Familien mit anderem kulturellen Hintergrund sich mit dem jeweils geplanten Theaterstück auseinandersetzen und wohlwollend eine Theaterbesuch in Betracht ziehen. Die Theaterfahrt ist eine verpflichtende Schulveranstaltung.

nach oben

 

Unfall

Bitte geben Sie unbedingt alle wichtigen Telefonnummern an. Wir möchten sie im Falle eines Unfalls Ihres Kindes unbedingt erreichen können. Bei einem Unfall geht es zunächst ausschließlich um die Gesundheit ihres Kindes. Wir Lehrkräfte bilden uns regelmäßig fort, um richtig reagieren zu können. Im Zweifelsfall rufen wir lieber einmal zu oft als einmal zu wenig einen Notarzt.
Kinder in Kindergärten, Schüler und Studenten sind in Deutschland gesetzlich unfallversichert. Für Unfälle, die sich während des Schulbesuchs, bei sonstigen anerkannten Schulveranstaltungen sowie auf dem Schulweg ereignen, besteht ein Rechtsanspruch auf die Leistungen der Unfallversicherung.

nach oben

 

Verkehrserziehung

Verkehrserziehung steht in allen Jahrgängen auf dem Programm. Besonders kümmern wir uns um die Mobilität ihrer Kindern. Wir üben das Busfahren und regelmäßig das sichere Radfahren. Am Ende der Klasse 3 führen wir eine Radfahrprüfung durch.

nach oben

 

Wochenabschluss

Die regelmäßigen öffentlichen „Wochenabschlüsse“ sind ein Aushängeschild der Grundschule Halen.
Der Begriff „Wochenabschluss“ stammt aus der Reformpädagogik. Peter Petersen führte an seinen Jenaplanschulen den Wochenarbeitsplan statt einem Stundenplan ein (so arbeiten wir gelegentlich auch). Am Ende jeder Woche steht dort ein Wochenabschluss. Unseren Wochenabschluss gibt es seit 1999. Er ist eher ein „Monatsabschluss“. Unsere Kinder präsentieren das, was sie in den letzten Wochen im Unterricht erarbeitet haben. Jeder ist zu den Wochenabschlüssen an unsere Schule eingeladen. Zahlreiche Bilder auf der Homepage stammen von Wochenabschlüssen.

nach oben

 

Zeiten

Der Unterricht beginnt in der Grundschule Halen um 7.45 Uhr. Spätestens dann sollen alle Kinder an ihrem Platz sein. Viele Kinder kommen früher, sie können sich auch dann schon im Schulgebäude aufhalten. Eine Aufsicht gibt es ab 7.30 Uhr.
In den ersten beiden Zeitstunden bis 9.45 Uhr gibt es kein festgelegtes Stundenende. Hier findet in einem nur durch die je nach Lerngruppe nötigen Bewegungspausen unterbrochenen Block Deutsch- und Matheunterricht statt.
Viermal in der Woche haben wir ein 15 minütiges Förder- und Forderband eingerichtet.
Von 9.45 Uhr bis 10.05 Uhr ist unsere große Pause.
Die dritte Stunde dauert von 10.05 Uhr bis 10.50 Uhr, die vierte von 11.00 Uhr bis 11.45 Uhr(dann endet die Schule für Klasse 1 und 2), die fünfte von 12.00 Uhr bis 12.45 Uhr.
Für alle Kinder ist eine Betreuung bis 15 Uhr möglich.

nach oben